SuperStudio und Eero Aarnio – Retro-Look und Futurismus

Futurismus gepaart mit Retro? Dies erscheint uns als komische Kombination von Wörtern, denn eins widerspricht dabei scheinbar dem anderen. Zukunft und Vergangenheit in einem? Spinnt SuperStudio nun völlig? Keineswegs. Retro-Futurismus gilt als ein verbreiteter und etablierter Einrichtungsstil. Was ihn auszeichnet? Der Gebrauch synthetischer Materialien, minimalistische Ästhetik, die Vorherrschaft reiner Farben in Bezug auf die Möbel und der Einsatz von LED-Beleuchtung. Diesem ist des Weiteren ein Rest aus der Vergangenheit hinzuzufügen, die damit für den nötigen warmen und vitalen Touch in Bezug auf den Gesamteindruck sorgt.

houzz

Quelle: Houzz

Wenn diese Tendenz besser verstanden werden möchte, sollten wir uns beispielhaft mit einem ihrer berühmtesten Repräsentanten befassen, mit dem Designer Eero Aarnio aus Finnland. Daneben sprechen wir jedoch auch von weiteren wichtigen Gestaltern wie Verner Panton, Tom Dixon oder Eero Saarinen. Vorab jedoch erst einmal etwas Historisches…

 

Auch die Zukunft hat eine Vergangenheit – Möbel im Sinne des Retro-Futurismus

Der futuristische Look breitete sich durch den Erfolg des Science-Fiction-Films zu dieser Zeit aus. Als einer der Ersten, der diese Art von Dekorationen zum Einsatz brachte, war der Produktionsdesigner Ken Adam bekannt – insbesondere durch seine Arbeiten für die Filme-Saga von James Bond. Ebenso verantwortlich war er für die Erstellung des berühmten „Kriegssaals“ im Film Dr. Strangelove von Stanley Kucribk. Daneben gelten als weitere Stilproben desselben Regisseurs der mythische Film 2001: Odyssee im Weltraum (1968) oder andere Filme wie Rollerball (1975), Westworld (1973) oder Blade Runner (1982).

filmandfurniture

Quelle: Film and Furniture

Mit diesen Filmen als Vorlage ist es bestimmt leichter, nachzuvollziehen, woher die Bezeichnung Retro-Futurismus stammt. Gemeint ist eine Darstellung der Zukunft, wie man sie sich zu einer konkreten, vergangenen Epoche vorstellte. So entstand eine Verschmelzung aus Vintage-Ästhetik der 60er und 70er und dem Streben nach einem ausgefeilten, modernen und avantgardistischen Äußeren.

 

Glasfaser und Plastik bei Eero Aarnio

Als Revolutionär des Mobiliar-Designs der 60er Jahre galt Eero Aarnio. Seine Lieblingsmaterialien bei der Schöpfung seiner berühmtesten Werke waren dabei Glasfaser und Plastik. In diesem Sinne zu betrachten sind der Ball Chair, der Bubble Chair oder der Egg Pod Ball Chair.

miniaturball

SuperStudios Miniaturversion von Eero Aarnios Ball Chair.

 

Der Ball Chair wurde 1968 von Aarnio uminterpretiert, womit Platz gemacht wurde für den Bubble Chair aus Stahl und Acryl. Es handelt sich dabei um einen Stuhl, der auf den Bezug zum Boden verzichtet. Er hängt in der Luft und erweckt dabei den Eindruck, zu schweben. Eine ganz eigene Version dieser Design-Ikone entwickelte folglich SuperStudio: den Stuhl Bubby:

stuhl-ballrelax

Daneben liegt auch der Stuhl Ball Relax vor, der vom Egg Pod Ball Chair inspiriert ist. Vorbild war dabei der Umriss einer Eichel, die der Designer in seinem Garten fand. Das Modell wurde nach dieser völlig bequemen, originellen, jedoch überraschenden Form entworfen:

ballschwarz

Was diese Möbelstücke so vielseitig macht, ist ihr einfaches Design, wodurch sie leicht mit traditionellen Möbelstücken wie einem Sofa Chesterfield oder Korbsofas zusammen verwendet werden können – ein wesentlicher Vorteil dieses Stils einer Mischung aus Futurismus und Retro.

 

Dixon, Panton und Saarinen

Doch auch das ergonomische Design dieser Möbel zeichnet den Retro-Futurismus speziell aus. Dies ist der Grund, warum in diesem Sinne viele kurvige Formen und runde Linien innerhalb dieser Stilrichtung zu sehen sind. Beispielhafte Möbelstücke, die diese Eigenschaften eindeutig zum Ausdruck bringen, sind der Stuhl Tulip von Eero Saarinen und der Stuhl Panton von Verner Panton. Beide Stuhlmodelle sind absolut vielseitig, da sie sich leicht in Umgebungen ganz verschiedenartigen Stils einfügen lassen.

phantom-tulip

SuperStudio: Stuhl Tulip und Stuhl Phantom

 

Diese Stühle sorgen zudem aufgrund des Aufbruchs des Volumens für eine bessere Ausnutzung des Platzes. Der Stuhl Panton ist der erste Stuhl aus Plastik, der aus nur einem Stück gefertigt wurde. Das ihn tragende Gestell wird durch die Formung eines leicht flexiblen Materials geschaffen, das einem anthropomorphen Design folgt. Dies ist der Grund dafür, warum der Stuhl zahlreiche internationale Preise gewann und einen dauerhaften Platz in der Kollektion des Museums für Moderne Kunst in New York erhielt. Der der Stuhl Tulip weist nur einen einzigen zentralen Fuß anstelle von 4 konventionellen Beinen auf, was dazu führt, dass dem Benutzer mehr Bewegungsfreiheit eingeräumt werden kann.

Traditionelle Normen werden abgeschafft, da die Idee hinter dem Stuhl ist, das Alte zu zerstören, um etwas glaubhaft Neues zu erfinden.

Außergewöhnliche Erwähnung kommt an dieser Stelle Tom Dixon zu, gleichwohl er deutlich moderner ist. Seine Schöpfungen kommen gleich mehreren essenziellen Erfordernissen dieses Stils nach. Innovative Möbelstücke entstanden so mithilfe von Industrie-Materialien wie Stahl für das Lampen-Design beispielsweise. Wie im Fall der Lampe Copper wurde ein transparentes Element für die Beleuchtung ausgewählt. Anschließend wird über eine Polycarbonatkugel eine feine Schicht reinen Metalls aufgetragen. Im Folgenden ergibt sich eine hochreflektierende Oberfläche mit metallischem Glanz.

Erneut sind es die Gegensätze, die zum Hauptmerkmal vom Retro-Futurismus werden. Dies ist die einzige Möglichkeit, tatsächliche Innovation entstehen zu lassen.

e-domus

Quelle: E-Domus

 

Futurismus und Retro daheim

Doch es ist nicht nur ein Stil, den man eventuell häufiger in Büros, Geschäften oder Hotels antrifft, ebenso kann er genutzt werden, um zu Hause für eine angenehme Atmosphäre zu sorgen. Setzen Sie auf gut beleuchtete, helle und durchscheinende Umgebungen, auf Modernität bezüglich der Materialien wie Glasfaser oder Polycarbonat und auf Design-Möbel mit hauptsächlich organischen Konturen.

stuehle-tuliparms

Innerhalb dieses Beispiels könnten die Stühle Tulip Arms in Verbindung mit dem Tisch Tulip das perfekte Set für die Einrichtung eines Raumschiffes in jeglichem Spielfilm der Zeit sein. Tatsächlich konvertierte der Stuhl Tulip ohne Armlehnen zum Einrichtungs-Sternchen der Reihe Star Trek in den 60er Jahren. Dies macht den futuristischen Aspekt aus. Die restlichen Accessoires hingegen erschaffen den Retro-Hauch im Gesamten: ein Teppich mit geometrischen Vintage-Dekorationen, die gekrümmte Vase in intensivem Rot, das Bild und die die Wand schmückenden Tafeln. Daraus resultiert eine unwiderstehliches und ruhige Umgebung, die ideal in Ihr Esszimmer zu Hause passen könnte.

Werden Sie zum Anhänger der originellsten und absolut kreativsten Tendenz!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s