IKONEN DES DESIGNS IM NEUEN LICHT

SuperStudio wurde zum Leben erweckt, um der Masse Design-Ikonen der Möbelwelt ins Haus zu bringen. Mitsamt einer sorgfältigen Ideen- und Umsetzungsarbeit konnte so ein Stück zur Demokratie beigetragen und vielen Menschen ein neuer, leichterer Zugang zu Möbeln bereitgestellt werden.

Orientiert am Spirit der ewigen Innovation sind interessante Schöpfungen dabei entstanden. Zur Erweiterung des Katalogs wurde immer wieder Ausschau nach neuen und weiteren Teilen gehalten und dabei sind viele Sessel, Lampen, Stühle, usw. im absolut zeitgenössischem Stil entstanden, die in ihrem Grundkonzept den großen Klassikern folgen. Die Rede ist daher von Design-Ikonen, die umfunktioniert wurden. Ob umgestellt, teilweise verändert, mit neuen Details oder durch Wegnahme gewisser Charakteristika – Experimente sind bewusst erlaubt, denn dies ist die Essenz des kreativen Umgangs in vollem Maße.

lampe-starck-plywood

Lampe Stark Plywood, inspiriert von der Zitronenpresse Jucisy Salif von Philippe Starck.

Zum Angebot gehören nun jene Elemente, die in bester Form die Errungenschaften ihrer Vorbilder innerhalb des avantgardistischen Stils umgesetzt und ausgenutzt haben. Es handelt sich um jene, die für neue identifikative Elemente in der Design-Geschichte sorgten. Hier werden Ihnen nun ein paar Beispiele geboten, damit Sie selbst sehen und beurteilen können, was uns an diesen gut designten Gegenständen bewunderswert erscheint.

Charles & Ray Eames als Modelle bzw. Vorbilder des Designs

Wenn es um Design geht, wird man es nicht schaffen, von einem gewissen Ehepaar nicht zu sprechen: Charles & Ray Eames. Sie sind die Gründer der Stühle Organic, DAR, DAW, DSW, für Bürostühle der Alumium-Gruppe, für Stühle der Sperrholz-Gruppe, für die Garderobe Hang it all, für den Sitz in Elefantenform für Kinder, für La Chaise… die Liste ihrer vollbrachten Werke scheint endlos. Das Ziel und der Sinn dieses so erfolgreichen Designer-Ehepaars in Bezug auf die Möbelgeschichte war es, „mehr als das Beste für die Mehrheit von Personen“ zur Verfügung stellen zu können.

In SuperStudio liegen uns alle Kreationen der Eames am Herzen. Sie sind zu Recht zu wahren Ikonen des Designs geworden, da sie Schönheit und Funktionalität in idealer Form miteinander kombinieren. Daneben sind sie zudem zeitlos: in welcher Zeit man sie auch suchen mag, sie sind stets aktuell. Als einer der beliebtesten gilt der Stuhl DSW. Er stand Modell für viele verschiedene Versionen und Erneuerungen im Verlaufe der Zeit. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen davon vorstellen, der in den Kreis unserer Lieblinge gehört, da er farbenfroh und lässig wirkt: der Stuhl Wooden –Zweifarbige Ausgabe.

wooden-zweifarbig-weiss

wooden-zweifarbig-mint

wooden-zweifarbig-schwarz

wooden-zweifarbig-gelb

wooden-zweifarbig-rot

wooden-zweifarbig-blau

Sollten Sie hingegen eher einen klassischen Stil favorisieren, haben wir auch dann etwas Passendes für Sie: Der ganz eigene Plastiksitz, der für den gewissen futuristischen Hauch sorgte, entfällt und stattdessen wird auf das Rustikale bzw. Klassische gesetzt. So entsteht der Stuhl Alexis Wooden –Nussbaum-Effekt-. Dabei ist die Farbe der Buchenholzbeine dunkler als normal und der Polypropylen-Sitz imitiert das Muster der Nussbaumholzmaserung.

stuhl-alexis-wooden

Auch vom Stuhl DAW wurden interessante, vielversprechende Versionen entwickelt. Als Beispiel dient uns hierfür der Stuhl Tower Arms –Holzbeine-: Die über Metallstäbe in einer Form, die vom Eiffelturm inspiriert ist, verbundenen Holzbeine werden durch andere ersetzt, die über Holzbalken verbunden sind. So entsteht eine Verteilung, die typisch für den skandinavischen Stil ist. Daneben liegt auch der Schaukelstuhl Tower Arms vor, der den Sitz einer weiteren Design-Ikone mit geknöpftem Kunstleder bezieht, den des RAR Rocking Chair. Auf äußerst intelligente Art kann so Eleganz geschaffen werden.

stuhl-tower-arms-holzbeine

schaukelstuhl-tower-arms

Ikonisches Design am Beispiel von Tolix

Xavier Pauchard, ein Vorreiter der Galvanotechnik in Bezug auf die Möbelherstellung in Frankreich, führte 1927 die Marke Tolix ein. Dieser wurde seit jeher zur Referenz für aus Metall erstellte Sessel, Sitze, Hocker und Stühle insgesamt.

Großer Vorteil dieser Elemente ist ihre große Widerstandsfähigkeit, die sich in leichtes Gewicht einhüllt. Dadurch sind sie leicht zu bewegen und ebenfalls zu reinigen; ideal eignen sie sich für Außenbereiche, da sie sehr robust sind, dabei jedoch in unbestreitbarer Industrie-Eleganz glänzen und erstrahlen. Wenig verwunderlich ist es daher, dass sie zu Lieblingen in vielen Restaurants und Cafés auf der ganzen Welt wurden.

Der Stuhl A wurde als erstes Modell bekannt, dem Architekten und Dekorateure zu Füßen lagen. In gewisser Atmosphäre kann jedoch Metall als eine Spur zu kalt wirken. Um diesem Aspekt entgegenzukommen, verfügt der Stuhl Terek –Vintage-Holz- über einen Brettsitz aus behandeltem Hol. So kann das Hauptaugenmerk weiterhin auf das Eisenmaterial gelegt werden, jedoch ist das Holz dazu da, für einen Hauch von Wärme zu sorgen.

stuhl-terek-vintage-holz

Das gleiche Prinzip kam auch beim Hocker Hight Ural 62 –Schwarze Pulverbeschichtung- zur Anwendung.

Der Hocker H von Tolix ist mit einem Holzbrett im oberen Teil ausgestattet, das verdunkelte Farbe und einen gewissen Alterungs-Effekt aufweist, der den Vintage-Stil des Stücks noch verstärkt.

hocker-hight-ural-62

Eero Saarinen – ein Design-Vorbild

Der finnländische Sohn des Architekten ist einer der meistbekannten und –bewunderten Möbeldesigner aller Zeiten. Die retro-futuristischen, gebogenen Linien, die für seine Werke so charakteristisch sind, sind zum elementaren Aushängeschild der Firma Knoll geworden.

Sein Stuhl Tulip, in Form von Versionen mit und ohne Arme, ist zweifellos eine der großen Design-Ikonen. Der einzige, zentrale Fuß mit kreisförmigem Sockel, der jenem als Stütze dient, wurde zum gezielten Unterscheidungsmerkmal vieler Schöpfungen von Eero Saarinen.

Wird diese Eigenschaft eliminiert, erhalten wir das traditionelle Holz wie in diesem Beispiel und verfügen über 4 dicke Beine in konzentrischer Form: geschaffen ist der Stuhl Beech Tulipa. Dabei setzt die Rückenlehne die Tradition der Form der Tulpenblüten fort und der Sitz und das mit Kunstleder gefütterte Kissen sorgen für die Bequemlichkeit. Werfen Sie selbst ein Auge drauf und richten Sie sich bequem ein…

stuhl-beech-tulipa

So entgeht Ihnen keine einzige der originellen Versionen der großen Möbelklassiker.  Sie müssen nur auf unserer Webseite stöbern und sich von der Reise inspirieren lassen… viel Spaß dabei!

 

Advertisements

SuperStudio und Eero Aarnio – Retro-Look und Futurismus

Futurismus gepaart mit Retro? Dies erscheint uns als komische Kombination von Wörtern, denn eins widerspricht dabei scheinbar dem anderen. Zukunft und Vergangenheit in einem? Spinnt SuperStudio nun völlig? Keineswegs. Retro-Futurismus gilt als ein verbreiteter und etablierter Einrichtungsstil. Was ihn auszeichnet? Der Gebrauch synthetischer Materialien, minimalistische Ästhetik, die Vorherrschaft reiner Farben in Bezug auf die Möbel und der Einsatz von LED-Beleuchtung. Diesem ist des Weiteren ein Rest aus der Vergangenheit hinzuzufügen, die damit für den nötigen warmen und vitalen Touch in Bezug auf den Gesamteindruck sorgt.

houzz

Quelle: Houzz

Wenn diese Tendenz besser verstanden werden möchte, sollten wir uns beispielhaft mit einem ihrer berühmtesten Repräsentanten befassen, mit dem Designer Eero Aarnio aus Finnland. Daneben sprechen wir jedoch auch von weiteren wichtigen Gestaltern wie Verner Panton, Tom Dixon oder Eero Saarinen. Vorab jedoch erst einmal etwas Historisches…

 

Auch die Zukunft hat eine Vergangenheit – Möbel im Sinne des Retro-Futurismus

Der futuristische Look breitete sich durch den Erfolg des Science-Fiction-Films zu dieser Zeit aus. Als einer der Ersten, der diese Art von Dekorationen zum Einsatz brachte, war der Produktionsdesigner Ken Adam bekannt – insbesondere durch seine Arbeiten für die Filme-Saga von James Bond. Ebenso verantwortlich war er für die Erstellung des berühmten „Kriegssaals“ im Film Dr. Strangelove von Stanley Kucribk. Daneben gelten als weitere Stilproben desselben Regisseurs der mythische Film 2001: Odyssee im Weltraum (1968) oder andere Filme wie Rollerball (1975), Westworld (1973) oder Blade Runner (1982).

filmandfurniture

Quelle: Film and Furniture

Mit diesen Filmen als Vorlage ist es bestimmt leichter, nachzuvollziehen, woher die Bezeichnung Retro-Futurismus stammt. Gemeint ist eine Darstellung der Zukunft, wie man sie sich zu einer konkreten, vergangenen Epoche vorstellte. So entstand eine Verschmelzung aus Vintage-Ästhetik der 60er und 70er und dem Streben nach einem ausgefeilten, modernen und avantgardistischen Äußeren.

 

Glasfaser und Plastik bei Eero Aarnio

Als Revolutionär des Mobiliar-Designs der 60er Jahre galt Eero Aarnio. Seine Lieblingsmaterialien bei der Schöpfung seiner berühmtesten Werke waren dabei Glasfaser und Plastik. In diesem Sinne zu betrachten sind der Ball Chair, der Bubble Chair oder der Egg Pod Ball Chair.

miniaturball

SuperStudios Miniaturversion von Eero Aarnios Ball Chair.

 

Der Ball Chair wurde 1968 von Aarnio uminterpretiert, womit Platz gemacht wurde für den Bubble Chair aus Stahl und Acryl. Es handelt sich dabei um einen Stuhl, der auf den Bezug zum Boden verzichtet. Er hängt in der Luft und erweckt dabei den Eindruck, zu schweben. Eine ganz eigene Version dieser Design-Ikone entwickelte folglich SuperStudio: den Stuhl Bubby:

stuhl-ballrelax

Daneben liegt auch der Stuhl Ball Relax vor, der vom Egg Pod Ball Chair inspiriert ist. Vorbild war dabei der Umriss einer Eichel, die der Designer in seinem Garten fand. Das Modell wurde nach dieser völlig bequemen, originellen, jedoch überraschenden Form entworfen:

ballschwarz

Was diese Möbelstücke so vielseitig macht, ist ihr einfaches Design, wodurch sie leicht mit traditionellen Möbelstücken wie einem Sofa Chesterfield oder Korbsofas zusammen verwendet werden können – ein wesentlicher Vorteil dieses Stils einer Mischung aus Futurismus und Retro.

 

Dixon, Panton und Saarinen

Doch auch das ergonomische Design dieser Möbel zeichnet den Retro-Futurismus speziell aus. Dies ist der Grund, warum in diesem Sinne viele kurvige Formen und runde Linien innerhalb dieser Stilrichtung zu sehen sind. Beispielhafte Möbelstücke, die diese Eigenschaften eindeutig zum Ausdruck bringen, sind der Stuhl Tulip von Eero Saarinen und der Stuhl Panton von Verner Panton. Beide Stuhlmodelle sind absolut vielseitig, da sie sich leicht in Umgebungen ganz verschiedenartigen Stils einfügen lassen.

phantom-tulip

SuperStudio: Stuhl Tulip und Stuhl Phantom

 

Diese Stühle sorgen zudem aufgrund des Aufbruchs des Volumens für eine bessere Ausnutzung des Platzes. Der Stuhl Panton ist der erste Stuhl aus Plastik, der aus nur einem Stück gefertigt wurde. Das ihn tragende Gestell wird durch die Formung eines leicht flexiblen Materials geschaffen, das einem anthropomorphen Design folgt. Dies ist der Grund dafür, warum der Stuhl zahlreiche internationale Preise gewann und einen dauerhaften Platz in der Kollektion des Museums für Moderne Kunst in New York erhielt. Der der Stuhl Tulip weist nur einen einzigen zentralen Fuß anstelle von 4 konventionellen Beinen auf, was dazu führt, dass dem Benutzer mehr Bewegungsfreiheit eingeräumt werden kann.

Traditionelle Normen werden abgeschafft, da die Idee hinter dem Stuhl ist, das Alte zu zerstören, um etwas glaubhaft Neues zu erfinden.

Außergewöhnliche Erwähnung kommt an dieser Stelle Tom Dixon zu, gleichwohl er deutlich moderner ist. Seine Schöpfungen kommen gleich mehreren essenziellen Erfordernissen dieses Stils nach. Innovative Möbelstücke entstanden so mithilfe von Industrie-Materialien wie Stahl für das Lampen-Design beispielsweise. Wie im Fall der Lampe Copper wurde ein transparentes Element für die Beleuchtung ausgewählt. Anschließend wird über eine Polycarbonatkugel eine feine Schicht reinen Metalls aufgetragen. Im Folgenden ergibt sich eine hochreflektierende Oberfläche mit metallischem Glanz.

Erneut sind es die Gegensätze, die zum Hauptmerkmal vom Retro-Futurismus werden. Dies ist die einzige Möglichkeit, tatsächliche Innovation entstehen zu lassen.

e-domus

Quelle: E-Domus

 

Futurismus und Retro daheim

Doch es ist nicht nur ein Stil, den man eventuell häufiger in Büros, Geschäften oder Hotels antrifft, ebenso kann er genutzt werden, um zu Hause für eine angenehme Atmosphäre zu sorgen. Setzen Sie auf gut beleuchtete, helle und durchscheinende Umgebungen, auf Modernität bezüglich der Materialien wie Glasfaser oder Polycarbonat und auf Design-Möbel mit hauptsächlich organischen Konturen.

stuehle-tuliparms

Innerhalb dieses Beispiels könnten die Stühle Tulip Arms in Verbindung mit dem Tisch Tulip das perfekte Set für die Einrichtung eines Raumschiffes in jeglichem Spielfilm der Zeit sein. Tatsächlich konvertierte der Stuhl Tulip ohne Armlehnen zum Einrichtungs-Sternchen der Reihe Star Trek in den 60er Jahren. Dies macht den futuristischen Aspekt aus. Die restlichen Accessoires hingegen erschaffen den Retro-Hauch im Gesamten: ein Teppich mit geometrischen Vintage-Dekorationen, die gekrümmte Vase in intensivem Rot, das Bild und die die Wand schmückenden Tafeln. Daraus resultiert eine unwiderstehliches und ruhige Umgebung, die ideal in Ihr Esszimmer zu Hause passen könnte.

Werden Sie zum Anhänger der originellsten und absolut kreativsten Tendenz!

Der Lounge Chair von Eames in unterschiedlichen Umgebungen

Lounge Chair von Eames

Wir setzen unsere besondere Hingabe an den Herbst fort, indem wir eines der sinnbildlichsten Möbelstücke des letzten Jahrhunderts würdigen: den Lounge Chair von Charles & Ray Eames.

spa0011loungemeri

Im Beitrag der letzten Woche sprachen wir über die Wichtigkeit der Beleuchtung, wenn es darum geht, einen Bereich zu dekorieren. Wir beschäftigten uns in erster Linie damit, eine warme und einladende Atmosphäre zu erschaffen – genau richtig für diese Jahreszeit. Jetzt richten wir unser Augenmerk wieder auf den Komfort. Der Lounge Chair vom berühmtesten Designer-Ehepaar aller Zeiten ist ein faszinierendes und zeitloses Möbelstück, das Komfort und Eleganz perfekt miteinander kombiniert. Belanglos sind die Jahrzehnte, die seit seiner Entstehung im Jahre 1956 vergangen sind. Eins der Merkmale aller Eames-Möbel ist es, dass die Modelle sowohl heute als auch am Tag ihres Entstehens weiterhin hochaktuell sind und im Trend des Innendesigns liegen.

 

Der Ursprung: der englische Klubsessel

Das Design vom Lounge Chair entstand in einem Prozess, der über mehrere Jahre andauerte. Ziel dabei war es, eine aktualisierte und verbesserte Version des traditionellen englischen Klubsessels zu entwerfen. Diese Idee entstand vorerst als Geschenk für Billy Wilder, den berühmten Regisseur von “Manche mögens heiß” und “Boulevard der Dämmerung”, einen engen Freund vom Ehepaar Eames.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Mann und Frau erreichte zweifellos ihr Ziel. Der Lounge Chair ist nicht nur leichter, anspruchsvoller und komfortabel; die Verwendung von hochqualitativen Materialien in der Herstellung zusammen mit einer spezialisierten Arbeitskraft, die sich um jedes Detail in der Ausführung kümmert, hat es vollbracht, dass dieser Sessel zu einem Klassiker in der Geschichte der modernen Möbel wurde.

Dieses Paar konzipierte die Möbelstücke als funktionelle Elemente, ohne dabei die Schönheit der Linien zu vernachlässigen. Eine funktionellere Welt ist eine bessere Welt. Um die Transformation zu beginnen, müssen wir bei uns selbst anfangen, in unserem Zuhause. Daher bilden die Möbel das perfekte Mittel, um diesen Intentionen nachzukommen. Allerdings blendet das praktische Design niemals den spielerischen und vitalen Aspekt aus, den menschlichsten Aspekt von allen. Letztendlich handelt es sich bei den Möbelstücken um Elemente aus unserem Alltag, die als eine weitere Ausdrucksweise des Individuums gelten.

 

Lounge Chair, Spezialgast

Der Lounge Chair von Eames besitzt so viel Klasse, dass er sogar als Requisit und Dekorationselement für zahlreiche Fernsehserien und sehr erfolgreiche Kinofilme diente. So zum Beispiel für Iron Man 2 und Tron Legacy oder für Gossip Girl und die Kultserie Frasier.

Hollywood liebt dieses Modell genauso sehr wie wir bei SuperStudio und ebenso wie die Profis und die Liebhaber des Innnendesigns. Seine inspirierende Aura sorgt für einen historischen Look in westlicher Tradition.
SuperStudio
Der Lounge Chair schmückt unsere Wohnzimmer nun schon seit über einem halben Jahrhundert. Er ist ein ergonomisches Möbelstück von großer Bequemlichkeit, ideal zum Entspannen nach einem harten Arbeitstag. Perfekt für die ungenutzte und ein bisschen vernachlässigte Ecke Ihres Zuhauses, die Sie schon seit längerem etwas umgestalten wollten. Jetzt können Sie Ihre Lese- oder Entspannungsecke mit modernem und gleichzeitig intimem Charakter ausstatten.

Bei SuperStudio verfügen wir über mehrere Modelle, die von dieser genialen Schöpfung aus der Mitte des 20. Jahrhunderts inspiriert wurden: der Sessel Lounge Meri in High Quality-Version oder mit Leder bezogen. Wir verfügen auch über den dazugehörigen Fußhocker, das geeignete Zusatzelement, um von totalem Komfort zu profitieren. Seit der ersten Herstellung ist die Durchschnittsgröße der Weltbevölkerung um fast 10 cm angestiegen. Unsere Modelle sind daher etwas breiter, um sich dieser Evolution der Bevölkerung anzupassen.

ed00121highquality

 

 

spa0111leder

 

ed00131fusshocker

Das Aussehen dieser Sessel mit ihrem persönlichen Retro-Touch kann uns manchmal durcheinander und zum Zweifeln bringen, ob sie tatsächlich in unser Haus oder unser Büro passen. Wir sollten uns jedoch nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen. Der Lounge Meri bietet unendlich viele Möglichkeiten. Lesen Sie weiter, um diese zu entdecken und möglicherweise angenehm überrascht zu werden.

 

Dekorationsideen

Der Sessel Lounge Meri lässt sich einfach in jeden Bereich integrieren. Bei SuperStudio besitzen wir Modelle mit Bezügen aus Kunstleder, aus Leder von durchschnittlicher Qualität oder Kalbsleder in Premium-Qualität. Außerdem variieren die Holzarten für die Sperrholzplatten der Struktur – verfügbar in Walnuss- und Palisanderholz mit wunderschöner Maserung. Die Kissen der Rückenlehne und des Sitzes sind mit sehr dichtem Schaumstoff gefüllt, bequem und resistent.

Aber lassen wir die Komplimente für die offensichtlichen Vorteile dieses Sessels beiseite. Wenn wir sein Dekorationspotenzial wirklich verstehen wollen, ist es besser, ihn auf Bildern und in verschiedenen Umgebungen zu betrachten, deren Stile sich manchmal auf radikale Weise unterscheiden.

 

Weiß, Rot, Schwarz

Die Temperaturen sind gesunken und das nicht nur auf der Straße, sondern auch zu Hause. Wir lassen die Pasteltöne und üppigen Farbmischungen beiseite, um zu einem nüchterneren Stil überzugehen, der für diese Jahreszeit typisch ist.

Eine Kombination, die niemals schiefgeht, ist die Mischung aus Weiß und Schwarz. Sie übermittelt einen Eindruck einzigartiger Schlichtheit und vielleicht auch von Zeitlosigkeit. Es ist offensichtlich, dass wir mit dieser Wahl niemals falschliegen, wenn wir nach stetiger Eleganz suchen.

Heute gehen wir jedoch einen Schritt weiter und fügen Rot zur mysthischen Kombination von Gegensätzen hinzu, weil es diese hervorhebt und ihnen Vitalität verleiht. In SuperStudio verfügen wir über zahlreiche Beispiele dieses Farbtrios, das Sie für Ihr Zuhause oder Geschäft, Restaurant, Hotel, usw. nutzen können.

3

Stuhl Diamond -New Quality-

stuhl-pop

Stuhl Pop 003

 

 

Sie können auch mit den Wänden des Raumes spielen. Verwenden Sie Rot und Schwarz in kleinen Räumen nur in Maßen. Lassen Sie die restlichen Wände und die Decke weiß. Und spielen Sie im Anschluss mit der Dekoration, um einen Kontrast zu erschaffen und das Design dynamisch zu gestalten.

Sie können die Sockel oder Fenster- bzw. Türrahmen in derselben Farbe wie die Wand anmalen – in Rot oder Schwarz. Und anschließend verwenden Sie die übrig gebliebene Farbe des Trios für Verzierungen oder Teppiche.

mosaic

Teppich Mosaic

inside

Teppich Inside

teppich-mosaic

Teppich Mosaic

 

Heben Sie die rote Wand mit Verzierungen in Rot wie Vasenbeleuchtetem Zubehör, Schalen, Kerzen und Vorhängen hervor.

vase-solitaire

Vase Solitaire & Florentine

weinkuehler

Weinkühler Igloo

schale-divina

Schale Divina

schale-zodiaco

Schale Zodiaco

 

 

 

 

Verwenden Sie rote, purpurfarbene und gelbe Verzierungen, die den Eindruck von Weite im Raum entstehen lassen, für die schwarze Wand.

lampe-mery

Lampe Mery von SuperStudio

 

Jetzt laden wir Sie dazu ein, selbst tätig zu werden und Ihrem persönlichen Raum einen neuen Touch zu verleihen. Wenn Sie möchten, können wir Ihnen in SuperStudio dabei helfen.

Dekoration anhand von Kupfer


Kupferdekoration
 wird langsam zum Symbol von Kreativität und Eleganz. Mittlerweile ist dies nahezu obligatorischer im Bereich des Innendesigns, um so über das Neueste auf internationalem Niveau informiert zu bleiben.

Kupfer zählt zu den Metallen, die mit am häufigsten gebraucht werden und macht dabei den dritten Platz weltweit nach Stahl und Eisen. Es handelt sich um eine langlebige, edle Substanz, die schon in der Antike viele Funktionen übernahm. Zunächst kam es bei der Produktion von Hausgegenständen zum Einsatz, bis es im Anschluss auch zur Prägung von Münzen sowie heutzutage als Favorit von Innendesignern verwendet wurde.

Kupferfarben enthalten alles zwischen Braun und Schwarz, obwohl dabei auch rosige oder rötliche Töne sowie Orange in diese Spanne gehören. Es gibt matte sowie glänzende Vollendungen davon. Die Rede ist von einer Farbe, die äußerste Persönlichkeit ausstrahlt und die es zunächst schwer hatte, sich in der Dekorationswelt auszubreiten. Eins ist dabei jetzt jedoch garantiert – da Kupfer nun seinen festen Platz sicher hat, ist es nicht mehr aus dieser Welt wegzudenken. Immer öfter wird diese Farbe Teil in Bezug auf Accessoires, Zubehör und Möbel. Des Weiteren sind dem Material einige Vorteile zuzuschreiben: es ist natürlich, biegsam, nachhaltig, hygienisch sowie widerstandsfähig und widersetzt sich der Ausbreitung sowie Akkumulation von Bakterien.

Kommen Sie sich in Hinsicht auf die Metallthematik etwas verloren vor? Dann lesen Sie hier weiter, denn SuperStudio bietet Ihnen weitere Ideen.

Dekoration und Beleuchtung mit Kupfer

Lampen werden am ehesten dazu verwendet, um mit dem Einsatz von Kupferfarben zu experimentieren. Dabei gilt den Metallausführungen im Sinne des Designs von Tom Dixon absolute Priorität in Bezug auf die Innenbeleuchtung.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Lampe Cooper. In Wirklichkeit ist der Schirm in Kugelform aus Glas gefertigt und mit Kupferfärbung überzogen. Das Besondere dabei ist, dass eine Öffnung am Boden eingelassen wurde, die groß genug ist, dass das Innenlicht komplett an den Kugelwänden reflektiert wird, denn die undurchlässige Färbung lässt kein Licht austreten. Das Licht kann in seiner gesamten Intensität und in eine Richtung gelenkt nach draußen strömen, ohne dabei zu verschwimmen oder verloren zu gehen.

lampe-cooper2

Wir empfehlen Ihnen, dieses Exemplar in Räume nach nordischem Stil einzubauen, da dort neutrale sowie weiße Töne den Ton angeben. Sie bildet dazu das perfekte Gegenstück. Und auch in offenen Küchen liefert sie sehr gute Resultate, vor allem, wenn wir sie mit mehreren Teilen kombinieren. Obwohl wir zur Anwendung von Wandpapier mit kobaltblauen Bortenverzierungen tendieren, kann sie auch auf einer komplett in dieser Farbe bemalten Wand hervorragend wirken.

Die Lampe Cooper wird Ihre Sinne durch ihr faszinierendes Äußeres garantiert verzaubern.

 

Ein absolutes Muss in rustikalem Ambiente

Kupferdekorationen können die ideale Lösung in rustikaler Umgebung bieten, da diese Farbe diesem Raumtypen fast schon inhärent ist. Gemäß der Tradition wurde Metall meist für Küchenutensilien benutzt: für Pfannen, Teekannen, Auflaufformen, Schöpflöffel, usw. Sogar in alten Überresten von Familienbesitz lässt sich oftmals Metall entdecken, das seine Umgebung mit besonderer Persönlichkeit ausstattet. Selbst für den Mittelpunkt eines jeden Raumes kann es benutzt werden – für die Esszimmerstühle.

Ein nordischer Stil in ganz neuer Form

Doch weit ab vom Purismus, das für den skandinavischen Stil gilt, machen wir uns bewusst, wie Stück für Stück Objekte eingeführt werden, die zunächst nicht nach Harmonie streben, letztlich jedoch fantastische Resultate erzielen.

In dieser Art von Ambiente auf Kupfer zu setzen ist zu etwas völlig Normalem geworden. Kupfer hebt sich von neutralen, weißen Hintergründen ab und verleiht der Einheit einen Hauch von Andersartigkeit. Um den nordischen Stil beizubehalten, ist es jedoch besser, dieses Metall für die kleineren Objekte aufzusparen und eben auch für Lampen – immer aber in geringerem Maße im Vergleich zur restlichen Einrichtung. Es sollte niemals den vorherrschenden Farbton bilden, wenn wir Wert auf die für diesen Stil typische Ruhe und Gelassenheit legen.

Kupfer als Teil von Vintage

Nichts könnte besser eine authentische Retro-Aura zum hervorrufen als Kupfer! Dies wird leicht anhand unserer Kollektion von Leuchtbuchstaben ersichtlich. Oder aber anhand unserer Hocker Ural oder Orbed. Und ebenso in Form von metallischen Lampen, um einen industrielleren Stil zu erzielen, wie z.B. mittels der Lampe Campony.

ural_2

 

orbed

 

 

lampe-campony

Um den Look abschließend zu komplettieren, optieren wir für die Tische Moskva Rusty Wood. Sie stehen in verschiedenen Größen zur Verfügung, damit sie sich an Ihren Raum und Ihre Bedürfnisse anpassen. Des Weiteren sorgt dabei die Holzoberfläche für eine charakteristische Vintage-Aura auf kupferbraunen Tischbeinen, inspiriert von den Designs der französischen Firma Tolix.

mesa-moskva

Details sind wichtig!

Dies gilt insbesondere mit Blick auf die Dekoration und wurde durchweg in diesem Post vorgetragen. Am besten ist die Dekoration mit Kupfer für Details oder einzelne Raumobjekte geeignet. Ganz so, als ob es auf einem bereits bemalten Hintergrund aufgepinselt wäre – wie auf einem Bild. Es sollte strategische Stellen ausfüllen und so das Augenmerk auf sich ziehen, wobei es jedoch die übrigen Töne nicht überschätten sollte.

Dies ist der Grund, warum es sich perfekt für den Gebrauch in Vasen im Wohnzimmer, Küchengeräten, Lampen in jeglichem Raum oder sogar Papierkörbe im Arbeitszimmer eignet. Alte Kannen können so als Stifthalter oder Blumentöpfe eine neue Verwendung finden. Wenn wir ehrlich sind, sind dieser Farbe keine Grenzen gesetzt, nur diese eine, die unserer Vorstellungskraft entspringt.

Vielleicht haben Sie schon diesen Trend für sich entdeckt. Wir hoffen jedenfalls, Ihnen die Augen für die Chancen Ihrer eigenen Kreativität geöffnet zu haben. Sollten Sie noch offene Fragen haben, können Sie jederzeit auf unserer Webseite vorbeischauen, um dort inspiriert zu werden. Im Anschluss sollten Sie selbstverständlich schnellstens anfangen, selbst mit Kupfer zu spielen